Hans Schüller für 50 Jahre SPD geehert

Heinz Willikonsky, Elvan Korkmaz-Emre, MdB, Hans Schüller, Thorsten Klute und Landratskandidatin Marion Weike

Vor 50 Jahren trat Hans Schüller, damals in Bielefeld, in die SPD ein und wurde jetzt vom Ortsverein für seine langjährige Arbeit geehrt. Marion Weike, Landratskandidatin im Kreis Gütersloh, gratuliere ihm herzlich und erinnerte in ihrer Laudatio an die damalige Zeit.
1970 war Willy Brand Bundeskanzler in einer SPD/FDP Koalition. Am 1. Januar des Jahres wurden Arbeiter den Angestellten gleichgestellt und erhalten seit dem Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. 1970 war auch das Jahr, in dem sich Brand mit dem damaligen Ministerpräsidenten der DDR Willi Stoph in Erfurt und Kassel traf – ein Meilenstein der Entspannungspolitik, ebenso wie der Besuch Brandts in Polen mit dem berühmten Kniefall am Ehrenmal für die Toten des Warschauer Ghettos.

Zu Hans Schüller wusste Marion Weike zu berichten, dass er von 1979 bis 2004 Mitglied des Gemeinderates in Herzebrock-Clarholz war. Seine Schwerpunkte lagen im Bereich Planen und Bauen. Danach war er weiterhin als sachkundiger Bürger aktiv und nimmt noch heute regelmäßig an Fraktionssitzungen und Mitgliederversammlung der SPD teil.

Zu den Gratulanten gehörten neben Mitgliedern des Ortsvereins auch die Bundestagsabgeordnete Elvan Korkmaz-Emre und der Kreisvorsitzende Thorsten Klute.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.